Sonntag, 23. Oktober 2016

Komme was Wolle...Flowing Alpakafibre

Hallo, heute möchte ich mit euch mal meine Erfahrungen und mein Leid mit Alpaka-Fasern teilen :-).
Alpaka Fasern sind die idealen Fasern für Puppenhaar, da es ganz fein und seidig ist. Wer schon einmal nach Alpaka Haar im Netz gesucht hat wird staunen dass es ausser Kashmir ,die teuersten Fasern sind.
Da ich fertig bearbeitete Alpakafasern für Puppenhaar leider importieren muss, kam ich auf die Idee mich nach deutschen Quellen für die Fasern umzusehen.

Das Haar sollte natürlich schön lang sein, das heisst wirklich sehr langes Haar bekommt man nur von einer 2-Jahres Schur oder einer Erstschur. Ich hatte das Glück? an eine Erstschur zu kommen, wo die Fasern teilweise tatsächlich 25-30 cm betragen, wunderbar! So dachte ich.
Nicht bedacht hatte ich den starken Verschmutzungsgrad eines Erstschurvlieses inklusive ungebetener Gäste...mehhh!  Bei einer 2 Jahres-Schur ist das Vlies immerhin nur 2 Jahre auf dem Alpaka, bei der Erstschur....?! O_o

Das Waschen des Vlieses ist extrem energieaufwändig, gefühlte 1000Liter Wasser und spezielles Waschmittel für Rohfasern! Dann das nächste Problem, wo trocknen, wenn kein Garten zur Verfügung steht?!
Nach dem Trocknen muss das Vlies gekämmt werden ,damit noch der restliche Dreck und jede Menge Grünzeug aus den Fasern kommt.
Mit einem speziellen Wollkamm.
In Deutschland bekommt man, wenn überhaupt nur winzige Handkämmchen, für 1kg Fasern ungeeignet oder man kämmt "sich einen Wolf" XD.

Nach dem mehrmaligen! Kämmen müssen die Fasern nochmals gewaschen werden und sehen am Ende dann so aus, wie auf dem unteren Bild...aber was für ein Aufwand. Trotzdem bin ich schwer begeistert von der seidigen Struktur der Fasern, die mit keiner anderen Faser, die ich bisher probiert hatte , vergleichbar ist.

Nun hängt meine Wäscheleine voller Vlies und wartet darauf gekämmt zu werden...ich schaue mich schonmal nach einem Verleih für eine Kämmstation um....

Fazit: Wer die Möglichkeit hat im Inland fertig gekämmte Alpaka Fasern zu bekommen(so teuer sie auch sein mögen!!) sollte das obige lieber nicht in Kauf nehmen. Ihr seht, die Fasern haben ihren Preis nicht umsonst, die Verarbeitung ist sehr Energie,- Kosten -und Zeitaufwändig.









Komme was Wolle...Flowing Alpakafibre

Hallo, heute möchte ich mit euch mal meine Erfahrungen und mein Leid mit Alpaka-Fasern teilen :-).
Alpaka Fasern sind die idealen Fasern für Puppenhaar, da es ganz fein und seidig ist. Wer schon einmal nach Alpaka Haar im Netz gesucht hat wird staunen dass es ausser Kashmir ,die teuersten Fasern sind.
Da ich fertig bearbeitete Alpakafasern für Puppenhaar leider importieren muss, kam ich auf die Idee mich nach deutschen Quellen für die Fasern umzusehen.

Das Haar sollte natürlich schön lang sein, das heisst wirklich sehr langes Haar bekommt man nur von einer 2-Jahres Schur oder einer Erstschur. Ich hatte das Glück? an eine Erstschur zu kommen, wo die Fasern teilweise tatsächlich 25-30 cm betragen, wunderbar! So dachte ich.
Nicht bedacht hatte ich den starken Verschmutzungsgrad eines Erstschurvlieses inklusive ungebetener Gäste...mehhh!  Bei einer 2 Jahres-Schur ist das Vlies immerhin nur 2 Jahre auf dem Alpaka, bei der Erstschur....?! O_o

Das Waschen des Vlieses ist extrem energieaufwändig, gefühlte 1000Liter Wasser und spezielles Waschmittel für Rohfasern! Dann das nächste Problem, wo trocknen, wenn kein Garten zur Verfügung steht?!
Nach dem Trocknen muss das Vlies gekämmt werden ,damit noch der restliche Dreck und jede Menge Grünzeug aus den Fasern kommt.
Mit einem speziellen Wollkamm.
In Deutschland bekommt man, wenn überhaupt nur winzige Handkämmchen, für 1kg Fasern ungeeignet oder man kämmt "sich einen Wolf" XD.

Nach dem mehrmaligen! Kämmen müssen die Fasern nochmals gewaschen werden und sehen am Ende dann so aus, wie auf dem unteren Bild...aber was für ein Aufwand. Trotzdem bin ich schwer begeistert von der seidigen Struktur der Fasern, die mit keiner anderen Faser, die ich bisher probiert hatte , vergleichbar ist.

Nun hängt meine Wäscheleine voller Vlies und wartet darauf gekämmt zu werden...ich schaue mich schonmal nach einem Verleih für eine Kämmstation um....

Fazit: Wer die Möglichkeit hat im Inland fertig gekämmte Alpaka Fasern zu bekommen(so teuer sie auch sein mögen!!) sollte das obige lieber nicht in Kauf nehmen. Ihr seht, die Fasern haben ihren Preis nicht umsonst, die Verarbeitung ist sehr Energie,- Kosten -und Zeitaufwändig.